Paarberatung


Kommunizieren, verstehen, akzeptieren. Gemeinsam wieder zueinander finden.

Das Ziel der Paarberatung ist es, wieder zueinander zu finden, sich zu verstehen und verstanden zu werden.

Paartherapie & Eheberatung

In jeder Paarbeziehung können Konflikte entstehen, die Zweisamkeit kann verloren gehen oder beide Partner entwickeln mit der Zeit unterschiedliche Perspektiven und Lebensziele. Insbesondere wenn Alltag und die tägliche Routine über die Jahre die Zweisamkeit fordert und sich Partner nicht oder nicht mehr regelmäßig umeinander bemühen, sind partnerschaftliche Beziehungen gefährdet. Auch aufgrund besonderer Veränderungen im beruflichen, persönlichen oder gesundheitlichen Rahmen kann jede noch so starke Paarbeziehung mit der Zeit ins Wanken geraten.

Das Ziel der Paarberatung ist es, wieder zueinander zu finden, sich zu verstehen und verstanden zu werden. Dabei werden insbesondere diese Ressourcen aktiviert, die beiden Partnern ursprünglich einmal zur Verfügung standen und die sie für eine gemeinsame Beziehung füreinander attraktiv gemacht haben, um die Partnerschaft erneut zu festigen und belastbar zu machen. Eine Paartherapie ist daher im eigentlichen Sinne ein Coaching, um verlorengegangene Ressourcen in der Beziehung wieder verfügbar zu machen.

Häufige Inhalte einer Paartherapie bzw. Eheberatung sind:

  • Schwierigkeiten in der Kommunikation
  • Veränderungen von Wertvorstellungen und Lebenszielen
  • Konfliktaustragung und -bewältigung
  • Akute und chronische Belastungen
  • Untreue und Verlust des Vertrauens
  • Veränderung sexueller Vorlieben und Beziehungsvorstellungen
  • Vernachlässigung der Partnerschaft aufgrund neuer Lebensziele und Inhalte


Oft haben beide Partner die Hoffnung, bestehende Beziehungsprobleme selbst in den Griff zu bekommen, sie schämen sich, ihre Sorgen und Probleme vor einer dritten Person offen auszusprechen oder sie wünschen sich, dass sich mit der Zeit günstige externe Umstände ergeben, die ihnen helfen, die bestehenden Schwierigkeiten zu beseitigen. Eine Paartherapie kann jedoch eine sinnvolle Hilfestellung sein, um eine bisher tragfähige Beziehung zu erhalten und für beide Partner wieder attraktiv werden zu lassen und oft bringen beide Partner alle dafür nötigen Ressourcen bereits mit in die Beratung.

Meine Rolle als Beraterin besteht daher vor allem in der Aktivierung dieser Ressourcen und innerhalb der Paarberatung konzentriere ich mich daher vor allem auf die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit sowie die Förderung der gegenseitigen Akzeptanz und unterstütze Sie bei der Erarbeitung konstruktiver Lösungen für bestehende Konflikte.

Eine problembehafteten Partnerschaft liegt selten nur in einseitiger Verantwortung, denn beide Partner tragen auf ihre Weise eine Verantwortung an dieser Entwicklung. Daher sollten auch beide Partner gleichermaßen am Veränderungsprozess bzw. den Maßnahmen beteiligt sein, die eine positive Veränderung bewirken können. Die Bereitschaft beider Partner zur Veränderung und zur Arbeit an der Beziehung stellt daher eine wichtige Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Paarberatung dar.

Ähnlich der Psychotherapie sollte die Therapeutin nicht der „Problemlöser“, sondern Moderatorin und Begleiterin des paartherapeutischen Prozesses sein. Beide Partner legen in der Beratung ihre Bedürfnisse offen und finden auf eine moderierte Art und Weise einen Weg, wie diese in der Beziehung wieder dauerhaft wahrgenommen und umgesetzt werden können. Nur so kann sichergestellt werden, dass in der Beratung Ziele festgelegt und verfolgt werden, mit denen sich auch beide Partner identifizieren können.


In der Paarberatung sind beide Partner im gemeinsamen Gespräch anwesend und nehmen während der Beratung auch eine aktive Rolle ein. Zur Unterstützung des Veränderungsprozesses vergebe ich am Ende des Gesprächs Hausaufgaben für die kommende Sitzung, um die Veränderung auch im Alltag zu etablieren. Zur Diagnostik und Erhebung der partnerschaftlichen Anamnese ist zudem auch je ein Einzelgespräch mit beiden Partnern vorgesehen.